Logo

Nach dem Urlaub – Tipps & Tricks

Post-Holiday-Syndrom. So nennen es die Forscher, wenn man nach dem Urlaub kurzfristig weniger leistungsfähig ist.
Ungefähr zwei Drittel aller Mitarbeiter weisen dieses Syndrom nach der Rückker aus dem erholsamen Urlaub auf. Die Verschnaufpause war erholsam und schön, doch zurück in dem Job will einfach nichts gelingen und die Tage ziehen sich wie alter Kaugummi. Dieser Zustand kann bis zu drei Tage andauern.

Der Urlaub beginnt und der Körper muss sich erstmal von dem täglichen Arbeitsstress lösen und der Kopf muss frei werden. Ebenso brauchen Körper und Kopf ein bis zwei Tage, um wieder in den gewohnten Arbeitsrhythmus zu kommen.
Dabei zeigt eine Studie von Urlaubsforschern: Es fällt demjenigen besonders schwer, schnell das alte Tempo aufzunehmen, der besonders lange aus dem Joballtag raus war. Außerdem findet auch derjenige schwerer in die Tätigkeit zurück, wer seinen Urlaub besonders genossen hat-dieser fühlte sich jedoch auch länger erholter.

Wie hoch der Erholungseffekt bei welcher Urlaubslänge ist, ist zwiespältig. Jedoch sind die freien Tage zweifellos unerlässlich für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit, da die Stresshormone sinken-auch wenn ordentlich Urlaubsstress besteht, da der Stress in negativen (Disstress) und postiven (Eustress) unterteilt wird. Daher ist es auf jeden Fall gesundheitsschädigend, wenn man sich lange Zeit gar keine Auszeit gönnt.
Trotzdem freuen sich 56 Prozent der männlichen Arbeitsnehmer nach dem Urlaub auf dem Job. Bei den Frauen sind es sogar 69 Prozent (laut einer Umfrage des IFAK-Instituts aus dem Jahr 2008).

Ich hab hier einige Tipps für euch, wie der erste Arbeitstag nicht gleich mit dem Gefühl startet, dass ihr schon wieder eine Auszeit braucht:

1. Erledigt die dringenden Aufgaben vorher. 
Schon bevor ihr euren Urlaub antretet, könnt ihr nicht nur die offensichtlich wichtigen Aufgaben erledigen, sondern vorausplanen. Projekte, die nach dem Urlaub nahe an der Deadline liegen, solltet ihr berücksichtigen und vorbereiten.

2. Plant zwischen Heimreise und ersten Arbeitstag mindestens einen Tag ein.
Besonders wenn ihr in den Urlaub geflogen seid, braucht der Kopf einige Zeit, um nachzukommen. Packt zu Hause gemütlich aus, wascht die Wäsche und lasst den Urlaub bei einem schönen Abendessen mit Freunden und Familie ausklingen.

3. Wählt den ersten Arbeitstag geschickt aus.
Versucht den ersten Arbeitstag möglichst auf einen Mittwoch oder Donnerstag zu legen. Denn so habt ihr eine kurze Woche und das Wochenende steht direkt vor der Tür. Die ersten Dinge können so aufgearbeitet werden, aber die nächste Ruhepause steht gleich wieder an und ihr könnt euch besser einleben.

4. Beschleunigt nicht von 0 auf 100.
Bitte nicht gleich übertreiben! Jeder Motor muss sich erstmal warm laufen. Beginnt also zunächst mit Routine-Aufgaben. Bleibt realistisch. Jede Kollegin und jeder Kollege kennt die ersten Tage nach einem Urlaub.

5. Erstellen und Folgen einer To-Do-Liste 
Ich persönlich liebe alle möglichen Arten von Listen. Überlegt euch, welche Sachen dringend erledigt werden müssen und welche noch warten können. Das bewahrt vor unnötigen Stress, weil etwas vergessen wurde. Außerdem können so Prioritäten nach der Auszeit richtig gesetzt werden. Blindlings loszulegen hilft nur selten.

6. Verbringt (wenn möglich) die Mittagspause mit euren Kollegen.
Die Mittagspause kann dazu genutzt werden, um Neuerungen auf Arbeit zu Erfahren und den jüngsten Klatsch und Tratsch aufzuschnappen. Kann ja nie schaden.

7. Geht ein wenig früher auf Arbeit.
Je mehr ihr euch auf euren Alltag einstimmen könnt, desto besser. Und ihr könnt euch langsam wieder daran gewöhnen, statt direkt in ein geschäftiges Umfeld geworfen zu werden.

8. Nehmt euch ein Stück Urlaub mit auf Arbeit. 
Macht ein Urlaubsbild als Desktop-Hintergrund oder habt ein kleines Souvenir dabei. Nur nichts Großes-das könnte die Kollegen unnötig neidisch machen.

9. Zieht die Konsequenzen aus der Auszeit.
Ihr wart eine oder mehrere Wochen nicht auf Arbeit? Benutzt euren frischen Blick, um mit schlechten Angewohnheiten abzuschließen. Vielleicht fallen euch jetzt Missstände oder Fehler in den internen Abläufen auf.

Funktioniert das alles garantiert? Nein, natürlich nicht. Aber es hilft. Es lässt den Alltag etwas harmloser erscheinen. In wenigen Stunden beginnt auch mein erster Arbeitstag nach einem erholsamen Urlaub und ich versuche einige der Tipps umzusetzen.
Was hilft euch, um nach den Urlaub angenehm in den Arbeitsalltag zu kommen?

Kommentare ( 10 )

    lisa sagt:
    06.12.2014 um 10:48:04

    hey liebes,
    toller post! Ich habe da noch nie so wirklich drüber nachgedacht, aber man ist ja tatsächlich nicht sooo leistungsfähig wenn man frisch aus dem urlaub kommt. deine tipps dagegen sind super!
    ich wünsch dir einen schönen nikolaustag (:
    allerliebste grüße,
    lisa

    Antworten
    06.12.2014 um 10:55:11

    Gute Tipps. Einige halte ich auch ein. Vor allem hängt bei mir ein Kalender, indem ich den nächsten Urlaub markiert habe. So freue ich mich schon auf den nächsten :D

    Antworten
    Sarah sagt:
    06.12.2014 um 12:36:19

    Oh wundervolle Tipps! :)
    Ein Tag zwischen Urlaub uns Arbeit reicht bei mir leider nie. Ich brauche mindestens 3 Zwischentage um wirklich erholt zu sein :D Aber das hilft wirklich gut!
    Einen schönen Nikolaustag wünsch ich dir :)
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    Antworten
    Michelle sagt:
    06.12.2014 um 13:43:57

    Das ist ja ein schöner Post
    Wirklich sehr interessant.
    Alles Liebe
    Michelle

    Antworten
    Aileen sagt:
    07.12.2014 um 11:31:43

    das sind tolle tipps :) man muss ja auch was vom urlaub haben, ansonsten hätte man auch zuhause bleiben können!

    Antworten
    Marlene sagt:
    07.12.2014 um 11:39:47

    hatte noch nie davon gehört uns fand es sehr spannend, mir deine tipps durchzulesen. top! :)

    Antworten
    kim sagt:
    07.12.2014 um 16:23:58

    super tipps! gerade dass man nicht von 0 auf 100 kommt, merke ich nach einem wochenende schon sehr deutlich :D

    lg kim
    https://fullmoonthrills.wordpress.com/

    Antworten
    07.12.2014 um 16:43:19

    Hey du hast einen tollen Schreibstil ! Die Tipps sin auch super, werde ich mir merken wenn ich das nächste mal aus dem Urlaub nach Hause komme :)
    Liebe Grüße

    Antworten
    08.12.2014 um 15:30:31

    Großartige Tipps und allgemeinen einen total interessanten Blog hast du. Dein Schreibstil gefällt mir besonders.
    Ich kann To Do Listen nie genug empfehlen, so ein vergesslicher Mensch wie ich würde ohne die kleinen Helferchen sicher alles vergessen.

    Liebe Grüße,
    http://drawnbyfeatherlines.blogspot.de/

    Antworten
    dahi. sagt:
    02.03.2015 um 19:58:04

    alles total nachvollziehbar, denn so ging/geht es mir auch immer nach dem urlaub. danke für die tipps!

    lg
    dahi

    p.s. gewinne einen 100€ shopping gutschein:
    http://www.strangeness-and-charms.com/2015/01/giveaway-win-100-fashion-voucher.html

    Antworten